Augenringe entfernen München

Wacher & schöner Blick

Dr. med. Katja Hackemann

Ärztin für Ästhetische Medizin

Individuelle Behandlung für ästhetische & natürliche Ergebnisse

Langjährige Erfahrung in der Ästhetischen Medizin

Unterspritzung anhand der MD Codes

Fakten zum Augenringe entfernen

Behandlungsdaueretwa 20 - 30 Minuten
NachbehandlungSchutz vor Hitze und Sonne, kein Druck auf die Behandlungsstellen
Gesellschaftsfähigkeitsofort

Die Augenpartie zeigt den Alltagsstress und kann einen müde erscheinen lassen. Wir können Ihnen mit der Hyaluronbehandlung eine einfache und effektive Therapieform anbieten.

In unserer Praxis in München beseitigen wir dunkle Schatten, indem wir die störenden Augenringe unterspritzen. Die verwendeten Hyaluron-Filler polstern die Haut auf und kaschieren sichtbare Schattierungen. Die Augenpartie wird generell aufgefrischt, erscheint ebenmäßiger und sichtbar frischer.

Gerne berät Frau Dr. Katja Hackemann Sie persönlich zum Augenringe unterspritzen in München und dazu, wie wir Ihrer Augenregion noch mehr Strahlkraft verleihen können.

Das Beratungsgespräch
Vor der Unterspritzung findet in München ein ausführliches Vorgespräch statt, in dem wir über Ihre Wünsche und Vorstellungen sprechen. Das Behandlungsergebnis wird stets auf Ihre individuellen Gegebenheiten angepasst. Ihre Ärztin bespricht mit Ihnen die Therapiemöglichkeiten und plant dann Ihre Behandlung gemeinsam mit Ihnen. Auch über die möglichen Risiken und Nebenwirkungen sowie die Nachsorge werden Sie genau informiert. 

Die Behandlung
An Ihrem Wunschtermin erwarten wir Sie zum Augenringe unterspritzen in München. Sie sollten idealerweise ohne Make-up erscheinen.

Die Augenpartie wird desinfiziert und mit einer Anästhesiecreme unempfindlich gemacht. Anschließend wird im Bereich der Augenringe Hyaluron injiziert, um die störenden Schatten zu kaschieren. Mit derselben Methode können wir auch leichte Tränensäcke entfernen, da die Vorwölbungen optisch ausgeglichen werden.

Die Behandlung dauert nur wenige Minuten. Ein erstes Ergebnis ist direkt sichtbar. Nach etwa 14 Tagen hat sich die Hyaluronsäure mit dem umliegenden Gewebe verbunden, und Sie dürfen sich über das endgültige Behandlungsergebnis freuen.

Nach der Behandlung
Nach der Unterspritzung sollten Sie keinen Druck auf die behandelten Stellen ausüben, da das Hyaluron zunächst noch formbar ist. Die Augenregion sollte auch vor Hitze und UV-Strahlung geschützt werden. Sport sowie Sauna- und Solariumgänge sind nach wenigen Tagen wieder möglich.

Falls nach der Behandlung vereinzelte Blutergüsse, Rötungen oder Schwellungen auftreten, können Sie diese mit Make-up kaschieren. Spätestens nach einigen Tagen sollten auch die letzten Behandlungsspuren verschwunden sein.

Es ist durchaus möglich, dass die Augenringe oder Tränensäcke nach der ersten Behandlung noch geringfügig sichtbar sind. In diesem Fall führen wir in München eine weitere Unterspritzung im Abstand von einigen Wochen durch.

Für das Augenringe unterspritzen in München haben wir keine Festpreise. Jede Behandlung wird individuell für Sie geplant. Der genaue Kostenpunkt ist abhängig davon, wie stark wie Augenringe oder Tränensäcke ausgeprägt sind und wie umfangreich sich die Behandlung gestaltet.

Ihre Vorteile des Augenringe unterspritzen in München

  • Schonende Behandlung ohne Ausfallzeiten
  • Individuelles Behandlungskonzept - abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse
  • Ausführliche persönliche Beratung und Planung
  • Behandlung durch eine erfahrene approbierte Ärztin
  • Verwendung qualitativ hochwertiger Materialien
  • Einhaltung strenger Hygienestandards

FAQ zum Augenringe entfernen in München

Augenringe entstehen meist dadurch, dass Blutgefäße unter der Haut durchschimmern. Die Haut ist in der Augenregion besonders dünn und somit relativ durchscheinend. Mit zunehmendem Alter verliert sie zudem an Volumen, sodass Augenringe ebenso wie Tränensäcke noch deutlicher sichtbar werden.

Häufig deuten Augenringe auf eine mangelnde Durchblutung hin. Sauerstoffarmes Blut ist dunkler und zeichnet sich daher deutlicher unter der Haut ab. Auch andere Faktoren wie Schlafmangel, Stress, Alkohol und Nikotin sowie bestimmte Erkrankungen können Augenringe begünstigen.

Bei manchen Menschen sind die Augenringe oder Tränensäcke erblich bedingt und treten ohne ersichtliche Ursache auf. Hier kann es schon in relativ jungen Jahren sinnvoll sein, die Augenringe oder Tränensäcke zu behandeln.

Ausgeprägte Schatten unter den Augen behandeln wir in München durch Injektion von Hyaluron. Augenringe scheinen vor allem dann unter der Haut durch, wenn diese von Natur aus sehr dünn ist oder altersbedingt an Volumen verloren hat. Die Hyaluron-Filler gleichen diesen Volumenverlust aus. Die Haut wird aufgepolstert und die Augenringe reduziert. Als positiver Nebeneffekt lassen sich durch den Volumenzuwachs auch leichte Tränensäcke entfernen.

Das injizierte Hyaluron hat eine Haltbarkeit von etwa 4 - 9 Monaten. Im Laufe der Zeit wird es vom Körper wieder abgebaut. Falls Sie das Ergebnis dauerhaft erhalten möchten, sollten Sie daher erneut die Tränenrinne unterspritzen lassen, sobald die Wirkung der ersten Behandlung nachzulassen beginnt. In der Regel reichen 1 - 2 Behandlungen pro Jahr völlig aus.

Die Hyaluronbehandlung ist ein schmerzarmes Verfahren, das von den meisten Patienten als gut erträglich empfunden wird. Für die Unterspritzung werden sehr feine Nadeln verwendet. Außerdem betäuben wir die Augenregion im Vorfeld mit einer betäubenden Creme, um die Behandlung für Sie möglichst angenehm zu gestalten.

Wir empfehlen eine Auffrischungsbehandlung, sobald Sie feststellen, dass die Wirkung der ersten Unterspritzung nachzulassen beginnt. Dies ist im Durchschnitt nach etwa 4 - 9 Monaten der Fall. Die genaue Haltbarkeit kann individuell sehr unterschiedlich sein. Erfahrungsgemäß verlängert sich die Wirkungsdauer mit der Zeit, wenn Sie regelmäßig die Tränenrinne unterspritzen lassen.

Das Augenringe oder Tränensäcke entfernen mit Hyaluron ist ein risikoarmes Verfahren, vorausgesetzt die Behandlung wird von einem erfahrenen Arzt durchgeführt. Bei uns behandelt Sie eine approbierte Ärztin mit Spezialisierung in der Hyaluronbehandlung. Dadurch können wir Ihnen eine hohe Behandlungssicherheit bieten.

Wir verwenden ausschließlich geprüfte Filler von namhaften Herstellern. Hyaluron ist ein körpereigener Stoff und somit generell gut verträglich. Außer vorübergehenden Rötungen, Schwellungen oder Blutergüssen treten nach dem Augenringe unterspritzen meist keine Nebenwirkungen auf.

Nach dem Augenringe oder Tränensäcke entfernen sollten Sie jeglichen Druck auf die Augenregion vermeiden und die Haut für einige Tage vor Hitze und Sonne schützen. Sport, Solarium und Sauna sind nach wenigen Tagen wieder möglich.

Kontakt

Ästhetische Medizin München

Dr. Katja Hackemann

Altheimer Eck 10
80331 München

 089 896 759 84
 info@muenchen-faltenunterspritzung.de

Hinweis

Bitte bringen Sie für Ihren Termin einen Nachweis mit, dass Sie geimpft, genesen oder getestet (Schnelltest, maximal 24 Stunden gültig) sind.