Fadenlifting München

Gesichtsstraffung ohne OP

Dr. med. Katja Hackemann

Ärztin für Ästhetische Medizin

Individuelle Behandlung für ästhetische & natürliche Ergebnisse

Langjährige Erfahrung in der Ästhetischen Medizin

Unterspritzung anhand der MD Codes

Fakten zum Fadenlifting

Behandlungsdaueretwa 30 - 60 Minuten
NachbehandlungKühlung, Sonnenschutz, kein Sport & kosmetische Gesichtsbehandlungen
Gesellschaftsfähigkeitsofort, bei Gesichtsbehandlung nach 2 - 3 Tagen

Sind Sie auf der Suche nach einer Alternative zu einem Facelifting? Wir können mittels Fadenlifting einen nachhaltigen Verjüngungseffekt erzielen. Ganz ohne OP werden abgesunkene Gesichtspartien angehoben und sichtbare Falten geglättet. Möglich ist dies, indem wir spezielle selbstauflösende Fäden in der Haut platzieren. Diese erzielen einen mechanischen Hebeeffekt und regen zugleich die hauteigene Kollagenproduktion an.

In unserem Studio in München behandelt Sie Frau Dr. Katja Hackemann, die sich auf die minimal-invasiven Faltenbehandlung spezialisiert hat. Jedes Fadenlifting wird in München individuell geplant. Ziel der Behandlung ist ein sanfter, aber deutlicher Lifting-Effekt, ohne dass Ihre natürlichen Gesichtszüge verändert werden.

Das Beratungsgespräch
Vor dem Fadenlifting laden wir Sie in unserem Studio in München zu einem ausführlichen Vorgespräch ein. Ihre Ärztin erkundigt sich genau, was Sie aktuell am meisten stört und welches Ergebnis Sie sich von der Behandlung versprechen. Anschließend wird das Fadenlifting individuell für Sie geplant. Die Behandlung selbst findet in München ambulant statt und erfordert keine spezifische Vorbereitung.

Wir achten beim Fadenlifting stets darauf, Ihre individuellen Wünsche und Ihre Ausgangssituation zu beachten, damit wir ein Ergebnis erzielen, das optimal auf Sie zugeschnitten ist.

Die Behandlung
Am Behandlungstag wird die Position der Fäden auf der Haut angezeichnet. Nachdem die Behandlungsregion örtlich betäubt wurde, bringt die Ärztin die Fäden mit einer speziellen Hohlnadel in die Haut ein. Die gesamte Prozedur dauert in der Regel maximal eine Stunde.

Ein erster straffender Effekt ist sofort sichtbar. Da die Kollagenbildung der Haut angeregt wird, können Sie zusätzlich mit einer deutlichen Verbesserung der Hautstruktur rechnen. Das endgültige Behandlungsergebnis kann nach etwa 3 - 4 Monaten beurteilt werden.

Nach der Behandlung
Nach dem Fadenlifting können Sie prinzipiell direkt in den Alltag zurückkehren. Sie sollten jedoch bedenken, dass nach einem Fadenlifting der Stirn, Wangen oder Augen noch Schwellungen oder Verfärbungen sichtbar sein können. In der Regel ist die Gesellschaftsfähigkeit spätestens nach einigen Tagen wiederhergestellt.

Nach der Behandlung sollten Sie sich körperlich schonen und die Behandlungsstellen ausgiebig kühlen. Auf Sport, Sauna, Solarium sowie kosmetische oder zahnärztliche Behandlungen sollte vorübergehend verzichtet werden. Auch starke Mimikbewegungen sollten Sie in den ersten Tagen vermeiden, da die Fäden in der Haut verrutschen könnten.

Das Fadenlifting ist ein sehr individuelles Behandlungskonzept. Daher können wir erst nach einer kurzen Voruntersuchung kalkulieren, wie hoch bei Ihrem Fadenlifting die Kosten wären. Gerne empfängt Sie Frau Dr. Hackemann zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Im Anschluss erhalten Sie einen Kosten- und Behandlungsplan, der auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Ihre Vorteile des Fadenlifts in München

  • Sichtbarer Lifting-Effekt ohne OP
  • Natürliche Ergebnisse durch präzise und individuelle Planung
  • Ausführliche persönliche Beratung
  • Behandlung durch approbierte Ärzte mit Spezialisierung auf Fadenlifting
  • Verwendung von qualitativ hochwertigen PDO Fäden

FAQ zum Fadenlifting München

Das Fadenlifting ist eine Methode zur Faltenbehandlung ohne OP. Bei der Behandlung bringen wir spezielle Fäden in die Haut ein, sogenannte PDO Fäden. Diese bestehen aus Polydioxanon, einem gut verträglichen synthetischen Material. 

Durch gezielte Platzierung der Fäden können wir einzelne Gesichts- und Körperregionen effektiv straffen. Sichtbare Falten glätten sich, und auch altersbedingt abgesunkene Bereiche können angehoben werden. Zugleich wird die hauteigene Kollagenbildung angeregt.

Beim Fadenlift in München arbeitet unsere Ärztin mit verschiedenen Fadenarten und Techniken. Die einfachste Form des Fadenliftings ist das V-Lift, bei dem ein dezenter Lifting-Effekt ähnlich wie bei einer Hyaluron-Behandlung erzielt wird. Mit dem sogenannten Freefloating Fadenlift lässt sich bereits stärker erschlafftes Gewebe straffen. Einen maximalen Lifting-Effekt erzielen wir mit dem sogenannten Ankerlift, einer aufwendigen Technik, bei der die Fäden fest im Gewebe verankert werden.

Durch die Verwendung verschiedener Fäden und Techniken kann das Fadenlifting im Gesicht vielseitig eingesetzt werden. Zu den häufigsten Anwendungsbereichen gehören Stirn, Wangen, Hals und Dekolleté. Selbst ein Fadenlifting der Augen ist möglich, wenn feine Augenfältchen behandelt werden sollen.

Das Fadenlifting findet unter örtlicher Betäubung statt und ist somit nicht oder kaum schmerzhaft. Nach dem Fadenlifting können leichte Schmerzen oder Spannungsgefühle auftreten, gegen die ausgiebiges Kühlen hilft. Die behandelnde Ärztin informiert Sie gerne darüber, welche Schmerzmittel Sie einnehmen dürfen.

Das Fadenlifting ist generell eine sanfte Behandlungsmethode und wesentlich risikoärmer als ein chirurgisches Facelift. Heutzutage werden selbstauflösende Fäden verwendet, die vollständig vom Körper resorbiert werden.

Typische Nebenwirkungen nach einem Fadenlifting sind Schwellungen, Rötungen und vereinzelte blaue Flecken. Im Normalfall sind die letzten Behandlungsspuren wenige Tage nach dem Fadenlift in München verschwunden.

Das Fadenlifting kann prinzipiell beliebig oft wiederholt werden. Da die Fäden im Laufe der Zeit vom Körper resorbiert werden, empfiehlt sich eine regelmäßige Auffrischung, um den Lifting-Effekt zu erhalten. In der Regel sind Auffrischungsbehandlungen im Abstand von etwa 1 - 2 Jahren sinnvoll.

Nach dem Fadenlifting sollten Sie eine Sportpause von mehreren Tagen einlegen. Die Behandlungsstellen sollten gekühlt und vor der Sonne geschützt werden. Auch auf Zahnbehandlungen und kosmetische Gesichtsbehandlungen sollten Sie vorübergehend verzichten.

In den ersten Tagen ist es wichtig, dass Sie starke Mimikbewegungen vermeiden. Auch Gesichtsmassagen sollten zunächst nicht durchgeführt werden.

Nach einem Fadenlifting an Hals oder Gesicht können vorübergehend Schwellungen und Verfärbungen sichtbar sein. Die Gesellschaftsfähigkeit kann dadurch vorübergehend eingeschränkt sein.

Im Durchschnitt können Sie mit einer Haltbarkeit von etwa 1 - 2 Jahren rechnen. Je nach Behandlungsregion, angewandter Technik und Art der Fäden kann die genaue Haltbarkeit etwas variieren. Sobald der Lifting-Effekt nachzulassen beginnt, planen wir auf Wunsch gerne ein erneutes Fadenlift in München.

Kontakt

Ästhetische Medizin München

Dr. Katja Hackemann

Altheimer Eck 10
80331 München

 089 896 759 84
 info@muenchen-faltenunterspritzung.de

Hinweis

Bitte bringen Sie für Ihren Termin einen Nachweis mit, dass Sie geimpft, genesen oder getestet (Schnelltest, maximal 24 Stunden gültig) sind.